Eine historische Wanderung entlang der Bernburger Saale

May 30, 2024 from 3:45 p.m.5:15 p.m.

Das Seniorenkolleg lädt zum Vortrag ein:

Es gibt so viele unentdeckte Orte, interessante Geschichten und eine einzigartige Landschaft entlang der Saale. Die Vielfalt von Natur, Industrie, Landwirtschaft, Häusern, Straßen und Menschen spiegelt die einzelnen Facetten des Lebens der Bernburger wider. Es ist unsere Geschichte und es lohnt sich, sie immer wieder bewusst wahrzunehmen.

Die Wanderung beginnt in Gröna und erinnert an eine mehrere Jahrhunderte lange erfolgreiche Industriegeschichte der Rogensteingewinnung. Durch die Auenwälder und die alten Baumgärten gelangt man zum Wasserwerk und dessen Verbindung zum Mansfeldischen Kupferbergbau. An der Töpferwiese vorbei, als Standort der Freizeitschifffahrt, führt der Weg zum Saalplatz. Die Wertung der Brücke als Lebensader der Stadt und Anekdoten der unteren Wilhelmstrasse stehen im Mittelpunkt dieses Abschnittes. 

An der Alten Bibel entlang gelangt der Wanderer zum Annenwerder und der Köthenschen Straße, einer Industriemeile im 19. Jahrhundert. Die Schilderungen enden in Dröbel und erinnern an die Bedeutung dieses Saaleabschnittes für die Nutzung der Saale als Wirtschaftsweg. Am Wanderweg gelegene Badeanstalten und Sportstätten werden erwähnt. 

Der Vortrag beleuchtet hauptsächlich einen Zeitraum von 1850 bis 1950 und hat das Ziel, Interesse für die Heimatgeschichte und in Vergessenheit geratene Persönlichkeiten der Stadt Bernburg zu wecken. Auch wenn sich die Ausführungen am roten Faden unserer Geschichte orientieren, so stehen doch die Geschichten und Anekdoten im Mittelpunkt. 

Andreas Schlegel
E-Mail: dr.andreas.schlegel@gmx.de